Schnee und Eis am JahresStart

3 01 2010

Eine wunderschöne SilvesterNacht klingt noch in meiner Erinnerung nach, die ich mit meiner LeuchtturmFrau an meinem – und nun auch ihrem LieblingsPlatz(zumindest hier im PommerLand) ver- und erleben durfte. Frank Sinatra per DiscMan auf die Ohren(Mist!geht das olle Ding nicht lauter???)und dann mit vielen Küssen ins neue Jahr und wir konnten an diesem, unserem LieblingsPlatz die FeuerWerke sehen von Gahlkow über Greifswald, Stralsund, Riems, Rügen bis nach Lubmin und Vierow. Zu hören waren nur leichtes WellenPlätschern und dumpfes Gegrummel der Böller und Kanonenschläge aus der Ferne – und wir waren erstaunt, wie lange die „Scharmützel“ in der Umgebung anhielten. Es war dann schon weit nach 1 Uhr, als dann nur noch das LeuchtFeuer von der Greifswalder Oie und die LeuchtTonnen auf dem Bodden ihre Zeichen über den Bodden schickten – und wir uns dann glücklich von hinnen trollten in Richtung „platea vacca“ .

Kurz vor dem JahresWexel waren kaum noch Schnee- und Eisreste übriggeblieben von Mitte Dezember, am 30. und 31. sah es am Strand von Karlshagen mal noch so aus. Der LichtPunkt ist da Leuchtfeuer von der Oie, der einzige linksdrehende Leuchtturm an der OstseeKüste. Die Linksdrehung wurde auch bei der Umstellung auf elektrischen Betrieb in den 1930er Jahren beibehalten, da dieser Turm in allen gängigen SeeKarten als linksdrehend eingezeichnet war. Wenn wir im Lotto gewinnen, kaufen wir dem Wasser- und Schiffahrtsamt Stralsund den Turm ab, mitsamt dem LeuchtturmWärterInnenHaus! Ende der Ansage!!

Mit dem JahresBeginn kamen Schnee und Eis nach Vorpommern zuryck, so daß ich gestern nachmittag in meine alte HeimatStadt fuhr, um mein Boot aus dem Wasser zu lupfen, auf daß es keinen Schaden durch Eis erleide. Gestern früh allerdings hieß es Frontlinse frei für die ersten WinterBilder des Jahres 2010. Es waren tausende Kormorane in der Luft unterwex, hunderte Höckerschwäne(SingSchwäne fast keine) und ein paar Dutzend Enten dümpelten auf dem Wasser herum und der Wind kam am Morgen noch sehr bedächtig aus Nordwest, bevor er auf Nordost bis Ost zuryckdrehte und auf 4 aufbriste. Und phantastische SchneeSchauerWolken waren unterwex, die ihre Ladung in und um Greifswald abwarfen und den ganzen SilvesterBöllerDreck gnädig mit frischem, weißem Tuch zudeckten.

… und ich wünschte, meine LeuchtturmWärterin, meine liebste bigi wäre mit vor Ort, Winter an der See – es ist so schön, so friedlich, ein Traum in weiß. Sie ist nun wieder im Rheinland, im rechtsrheinischen Beuel, op dr schääl Sick. So bleiben ihr nur diese Photos.

wenn das eis am horizont mit getöse kracht

und man findet keinen weg im hohen schnee

wenn am warmen ofen man die buddel rum aufmacht

dann ist tiefer winter an der see

Es bildet sich übrigens auch schon wieder eine Eisschicht am Ufer, vorerst nur SchneeFlocken, die im Wasser nicht mehr tauen. Sie rascheln in den leichten Wellen. Nun ist aber die Temperatur fast in den mäßigen Frost gerutscht und da friert es dann doch langsam wieder zu. Mal sehen, wielange sich diese WetterLage hält. Die WetterPropheten sagen eine längere Einwinterung voraus. Ich werde die Eislage beobachten – und berichten, wenn die WildSchweine zu Fuß auf die Greifswalder Oie traben, oder wenn sie, die Oie aufgrund zu erwartenden Eisgangs vertreibt, werde ich beim WSA ihre neue Position erfragen und sie Euch mitteilen. Die „Stephan Jantzen“ wird sie dann nicht wieder zurückschleppen können, denn sie ist vor fast fünf Jahren außer Dienst gestellt worden. Ihre Nachfolgerin, das Mehrzweckschiff „Arkona“ schafft sowas schon gar nicht mehr*grins*.

Advertisements

Aktionen

Information

5 responses

3 01 2010
Mari

Lieber Wolfgang,
auch wir wünschen dir und deiner Bigi für 2010 viel Glück und das all eure Träume in Erfüllung gehen mögen … Bleib gesund und lass dich umarmen aus der Ferne, aus dem tiefverschneiten Haus im Wald …

3 01 2010
bigi

Ach mein ♥
du glaubst nicht, wie gern ich mit dir gestern Kormorane gejagt und Schwäne geknippst hätte. Derweil ist Beuel tief verschneit – siehe SMSe, wenn du wieder wach wirst, nach deiner MarathonBlogNacht. Es schneit kräftig dicke Flocken und ich freu mich auf den Strand am Rhein heute Mittag, wenn auch mit Träne in allen KnopfLöchern, weil du nicht hier bist und diese für Beuel außergewöhnliche Pracht nicht bestaunen kannst.
Ich liebe dich – und freu mich auf unser Morgen und ÜberMorgen – ob auf der Oie oder sonstwo auf der Welt, HauptSache mit dir.
Dicken Kuss,
dein KampfSpatz *tschülp*

3 01 2010
dorosgedankenduene

Hallo Wolfgang, auch dir von hier aus dem verschneiten Essen von uns zwei Beiden erst mal alles alles Liebe für 2010. Es wir bestimmt ein tolles, aufregendes und ereignisreiches Jahr für euch zwei werden. Freut euch drauf und wir freuen uns ganz doll mit euch.
Lieben Gruß von Doro und Jürgen

3 01 2010
Frau Momo

Was für schöne Bilder. Ich wünsche Euch alles erdenklich Liebe und Gute für das Jahr 2010, all Eure Pläne und überhaupt.
Möge es ein tolles Jahr für Euch werden!

3 01 2010
chinomso

Alles Liebe, Gesundheit und das große Glück mit deiner Bigi in 2010 ff
wünschen der Wildhüter und ich.

Deine Fotos sind ganz wunderbar.
Oben die Collage mit Bigi…ganz rechts…das ist die pure Lebensfreude, das jagt mir die Tränen in die Augen, wenn ich das sehe. Wären ihre Arme paar Kilometerchen länger würde die Frau die ganze Welt umarmen. Und das ist deine „Schuld“. Danke dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: