Stöckchen –

7 02 2010

mitgenommen bei Doro und sie hats von  Terragina

Wie alt wirst du in drei Monaten sein?
46 wenn mich nicht vorher der Schlag trifft*grins*

Denkst Du, Du wirst bis dahin verheiratet sein?
hab ich bereits ausprobiert und meine Lehre draus gezogen

Was ist zurzeit dein Klingelton?
die „HaTikvah“, die NationalHymne von Israel

In wie vielen Städten hast du bisher gelebt?
Zwei Städte

Bevorzugst Du in Schuhen herumzulaufen, auf Socken oder barfuß?
auf Socken

Was ist deine Lieblingseiscreme?
Schoko dunkel oder Zitronensorbet

Hast du eine bestimmte Art und Weise, wie du im Bett schläfst?
auf der Seite, mal lechts mal rinks

Bist du eine laute Person?
Ein RadauBruder vor dem Herrn, wer mich kennt, weiß das*grins*

Wie alt bist du?
5undPfirsich

Kannst du Poker?
hab ich noch niemalsnich probiert

Schon mal jemanden geküsst, deren oder dessen Name mit “D” anfängt?
Ja nööö.

Würdest du deine Nase piercen lassen?
Mein alter Corpus ist unperforiert – und das bleibt auch so

Bist du neugierig?
ja, ganz schön

Kennst du eine, die schwanger ist?
Ja.

Würdest du ohne deine Eltern zurecht kommen?
Ja, aber ich bin dankbar, daß mein Mütterlein bei guter Gesundheit ist, und ich es noch hab. Mein Vater wandelt nicht mehr auf Erden und das ist gut so.

Letzter Film, den du gesehen hast?

Heute mit meinem kleinen Sohn: „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ in 3D. Computeranimierter totaler Quatsch, der schon nicht mehr schön ist. Der letzte „richtige“ Film: „Outbreak“

Ist es in der Regel einfach für andere, dich zum Lachen zu bringen?
Das ist unterschiedlich, bin bisweilen höchst albern

Was hast du zuletzt in deinen Mund geschoben?
GeleeBananen – ganz furchtbares Zeug!!

Wer hat zuletzt für dich gekocht?
die einzige LeuchtturmWärterin des Wasser- und Schiffahrtsamtes Beuel op dr schääl Sick. Es gab Ghaspetti mit einer extremleckeren ChampignonSahneSauce bei ihr auf dem Leuchtturm

Wer hat dich zuletzt angerufen?
auch die LeuchtturmWärterin

Liest du den Sportteil der Zeitung?
hab keine TagesZeitung

Hast du eine gute Beziehung zu deinem Bruder/Schwester?
Ja, zu meinen beiden Brüdern

Was für Bilder hängen in deinem Zimmer?
Aquarelle und zwei Engel von Heike Camp, mit der ich mal in einem Haus gewohnt hab und die ganz vielfältige Kunstwerke fertigt.

Wie siehst du aus: wie Mama oder Papa?
eher Mama

Wenn du für den Rest deines Lebens nur noch ein einziges Getränk zu dir nehmen dürftest, welches wäre das?
FrischMilch mit 1,5%Fett

Was liegt rechts neben dir?
Große Gelbe Tasse mit kaltem Kaffee, d.h. sie steht da*grins*

Schon mal irgendwo ins Wasser gefallen?
Beim BootshausReparieren im November, war das sch…kalt

Wer mag, darf das Stöckschn mitnehmen weil ich hab es auch nur geklaut*sfg*

Advertisements




Essen in Essen…

12 12 2009

…und Klönen und Photographieren und PhotoFachchinesisch reden. Meine LeuchtturmWärterin und ich sind gestern eingeladen gewesen – auf der GedankenDüne bei Doro. Meine Bigi und die Doro haben sich auch schon zwei Jahre nicht zu fassen gekriegt und Doros Mamsie wollte sie ja auch mal persönlich kennenlernen.

Also auf nach Essen, halb vier von Beuel los und gottlob kein Stau, nur ab und an etwas zähfließend aber immer rollend. Dort angekommen erstmal großer Kaffee und anschließend zur „Mamsie“, Doros Mutter. Dort wären wir fast nicht reingekommen, weil ihr Haus eine neue Haustür hat, in die Doros Schlüssel nicht paßte. Aber die Mamsie konnte die Tür schon von oben öffnen und schon waren wir oben, wo wir eine Stunde bei Kaffee und Keksen über alles mögliche klönten und erste Photos schossen. Unter anderem wurde fast beschlossen, daß die Mamsie einen internetfähigen Rechner bekommt. Sie ist nämlich auf einer Mobiltelephon- Tastatur so schnell wie andere am PC 😉 schreibt SMSen wie ne 17-jährige, Digitale Kamera ist kein Thema, da ist so ein PC für sie wirklich eine der leichtesten Übungen.

Onkel Rudi(das Auto) und Tante Mechthild(Navi) brachten uns artig wieder in Doros Refugium, wo es k…köstliche LachsGhaspetti und einen ganz feinen Merlot gab,  so daß wir nachher ein Eis ablehnen mußten, um eine Explosion zu verhindern, was schade wär in Doros und Jürgens neuer Wohnung.

Und dann gings um Kameras, BrennWeiten, VerschlußZeiten, Portraits, SuperMakros, lichtstarke Objektive und „Scherben“, um Rauchen oder Nichtrauchen, auffem Balkon oder inner Wohnung oder gar nicht, Photographieren von Photoapparaten und Photographierenden, mit und ohne Blitz.

.. und ruckzuck war es dreiviertelZwölf. Bis wir dann im Auto saßen war es Mitternacht, NavigationsMechthild übernahm wieder die Führung und Onkel Rudi brachte uns nach Hause, meckerte mich aber unterwegs voll mit schrillem Pieps und „Generator Werkstatt“ im Display. Da mußte heute erstmal der Mechanicus hier zwei Häuser weiter ran, der eigentlich Nissan repariert, aber auch gegen Gölfe nichts hat. Als der dann heute Mittag ins Wochenende ging, hatten wir unser Auto auch wieder. Es war nur ne Kleinigkeit, aber das weiß man ja nicht, wenns in der Nacht auf der Autobahn piepst. Also Ende gut alles gut. Und an dieser Stelle nochmal ein ganz liebes Dankeschön an unsere Gastgeber. Es war ein sehr schöner Abend.

Euch allen nun einen schönen Dritten Advent – das wünschen Bigi und Wolf aus dem rechtsrheinischen Beuel.





Mooooin

9 10 2009

da isser, der SchneeHase – für LeuchtStürme, SynchronUniversen und GedankenDünen!

Mal gucken, was sich so in den StrandStaub kritzeln lässt.