Jetz gehts los…

18 06 2012

Endlich wird wohl auch im NordOsten ein gepflegter GewitterCluster ankommen. Derzeit zieht er aus dem  NordOsten Frankreichs in den Köln-Bonner Raum und wird dort ordentlich gießen. So wie die Wettermacher in Offenbach prophezeien, kommt er bis zum Abend über NRW und NdS bis nach Mecklenburg und Vorpommern voran. Die UnwetterZentrale hat schonmal AkutWarnungen gesetzt für den Raum zwischen Aachen und Münster/Westfalen. Tief Heidi ist also an am traben. Jetzt sieht die Zugbahn allerdings noch so aus, als wenn das Wetter westlich an Hamburg in Richtung NNO vorbeischraddelt.

Dieses Bild ist von der UnwetterZentrale und zeigt den Stand des RiesenClusters heute morgen gegen 05:00, noch über dem NordOsten Frankreichs. Da brodelt es schon ganz ordentlich im Kessel. Die kleinen Punkte im Innern der rotierenden RiesenWolke sind Blitzeinschläge. Die weißen sind die ganz neuen und die roten die schon älteren. Wen es interessiert: einfach mal selbst gucken auf der UnwetterZentrale. Die Offenbacher Wettermacher proggen auch schonmal die heftigsten Gewitter für den NordOsten. Mal schauen, ob sich PhotoMotive ergeben, ich träume von großen Cb mit Eisschirm. Und die Bläumkers auf dem Hof meiner LeuchtturmWärterin bekommen wohl heute mal Wasser vom Himmel, ganz ohne schwere Kanne. Noch allerdings herrscht in Greifswald feinstes SchäffWeddä, wolkenloser Himmel, kurz nach 9 schon 21°C, leicht fallende 1016hPa und kaum nennenswerter Wind aus Ost bis SüdOst.

NACHTRAG kurz vor 12:00  :

Wie ich um 9 schon schrub, das schwere Gewitterteil ist westlich an Hamburg vorbeigeschrammt und wird in Kürze durch Kiel und Flensburg rumpeln und anschließend Kattegat und Skagerrak naßmachen. Also doch Gießkanne für bigis BlütenPracht auffem Hof.

NachTrag kurz nach halb sechs:

Eine kleine, gemeine Front hat sich binnen zweier Stunden aufgebaut und rumpelt grade über Greifswald. Feine WolkenBilder vom Frontaufzug  heute abend hier. Es klönkern sogar GraupelKörner runter von ca 1cm Größe und nach 10min ist der Spuk schon durch. Aber er brachte genügend Wasser für bigis PflanzenWelt mit. So sieht das Ganze als RegenRadarBild von WetterOnline aus und es liegen Warnungen der UWZ vor.