Wunderwerk der Schöpfung…

10 07 2013

Seit gestern gegen 10 Uhr gibt es einen kleinen cremefarbenen AlpakaHengst, den die weiße Stute Inti ohne Komplikationen zur Welt brachte. Das ist wie ein Wunder der Natur, keine acht Stunden später waren meine LeuchtturmWärterin und meinereiner dort vor Ort, MiniAlpaka gucken und es steht ein schon so komplettes Tierchen da auf dem Hof: kann schon laufen, hören, sehen, trinken und auch schon ganz leise „möööp“ machen, wie die Großen. Mama Inti kommunizierte am laufenden Band mit dem kleinen Hengst, bot ihm schon regelmäßig die „Milchbar“ und Papa Urko steht mit stolzgeschwellter Brust daneben und die Tanten Balala und Mani sind ganz hin und wech, zumal Balala auch Mama ist, von einem „schon“ vier Wochen alten Hengst Bonito ist. Und Bonito ist auch ganz interessiert an seinem Halbbruder. Aber schaut selbst: der milchkaffeefarbene ist Bonito und der cremefarbene ist der ganz Neue, der zu dem Zeitpunkt ganze acht Stunden alt ist und noch keinen Namen hat. Unten links der stolze Papa Urko. Alpakas1und hier unten nochmal der Kleine beim Erkunden seiner Familie und seines Wohnumfelds.

Alpaka2Für ihn endete dieser aufregende erste Tag mit dem ersten Einzug in die elterliche Wohnung und mit einem langen Gäääähnen(hier rechts). Rechtschaffen müde wird er wohl an- und aufregende Träume gehabt haben. Möge es ihm, seinem Bruder Bonito seinen Eltern und Tanten und natürlich auch seinen Menschen Sigrid und Eberhard immer gut gehen.