Katze im Sack

19 02 2012

das heißt in dem Fall ja eher Kater im Sack. Wer so einen WitzKatz hat, weiß, daß sie nichts mehr lieben, als in Kisten, Kartöngse, Taschen und Beutel zu steigen. Es ist egal, wie groß der Sack ist, Katze im Sack geht in der papierenen Marktkauftüte, in der schweinsledernen Tasche und auch in jutefaseriger AntiAtomTasche. Kilkenny der KleinKater läßt sich auch in letzterer durch die Hütte tragen.

Aber was heißt hier KleinKater: der ist schon ganz schön groß geworden. Zwar noch nicht so wie die beiden Roten bei bigi aufm Leuchtturm aaaber sein KratzBaum wackelt schon ganz ordentlich, wenn er da hochspringt. Und da Kilkenny am Sonnabend ganz viel Besuch gekriegt hat, hat er auch artig saubergemacht – zumindest die Bestände des Reinigungsmittellagers inspiziert, den Feudel begutachtet und den kleinen Putzeimer auf Tauglichkeit überprüft. Auf was die kleine Fellnase alles aufpassen muß… … und jetzt gehts mal kurz ans Wasser. Katz Kilkenny hütet das Haus und schmeißt vielleicht wieder den EfilantenFuß um.