Tieffliegende Schwalben…

23 05 2011

und hochaufragende WolkenTürme prägten gestern abend das Bild in der schönsten Hansestadt am Ryck. Der Wind war hier den ganzen Tag aus Ost bis SüdOst unterwegs, schlief aber dann kurz vor Eintreffen der GewitterFront gänzlich ein und über der Stadt entstand eine eigenartige LichtStimmung. . Und dann grummelte es relativ ordentlich, zumindest für eine gewitterarme Gegend wie hier an der Pommerschen Küste. Bevor der SturzRegen einsetzte war ich dann samt Kamera und Fahrrad wieder im Trockenen. Es prasselten sogar kleinere HagelKörner auf die Dächer.

Hier brauchte gestern niemand seinen Garten gießen. Es war endlich mal wieder was los am Himmel über Greifswald. Der Dresdener GroßRaum aber blieb furzknochentrocken, da werden wohl am kommenden Freitag Blitz, Donner undRegen ankommen. Euch allen einen guten Start in die ArbeitsWoche.

(copyright RegenKarte: wetteronline.de)