Pommerns LandesFarben: Blau und Weiß

23 03 2012

Sie sind auch durch die weißen KreideFelsen an der Rügener OstKüste berühmt geworden. Jetzt nach dem Winter, nachdem wieder einige Kreideabbrüche für die frische WeißFärbung an den Steilwänden sorgten hab ich mir heute mal seit Langem wieder den Luxus gegönnt, den Wanderweg von Saßnitz bis zur VictoriaSicht zu gehen. Das sind ungefähr 7km durch den noch winterlich kahlen Buchenbestand, der phantastische Ausblicke auf die weißen KreideFelsen zuläßt. Die Sonne malt SchattenBilder auf den WaldBoden und gibt den ersten blauen Blüten(LeberBlümchen?) und jungen Bäumchen die Kraft zum Wachsen.

Und jedes Jahr der Gedanke an diesen Baum, der sich seit Jahrzehnten da oben festkrallt. Extreme Absturzgefahr in der Nähe dieses Baumes und – auch diesen Winter hat er überlebt. Bis jetzt.

 

Kreideabbrüche sind ein ganz natürlicher Vorgang an der Küste. Nur dadurch strahlt der KreideFels so weiß. Ältere KreideFormationen sehen schmutziggrau aus. Wenn die Kreide in die See stürzt, macht sie aus dem glasklaren Wasser der Ostsee eine trübe Milchsuppe und wenn die Kreide herausgespült ist und die abgewaschenen Feuersteine am Strand liegenbleiben, ist die beste Zeit, Fossilien und HühnerGötter zu finden. Mein Weg führte mich bis zur Victoria-Sicht. Dieser kleine Steg wird jedes Jahr vom TÜV geprüft und es weiß niemand, wer ihn wann und wie gebaut hat. Es gibt keine Bauunterlagen. Aber er hat selbst MICH ausgehalten und mir diesen atemberaubenden Blick aus gut hundert Metern Höhe auf die KreideSteine und die grünblaue See ermöglicht. Von dort ist auch der Königstuhl zu sehen, der über 120m über See steht.

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

23 03 2012
Himmelhoch

Sieht das faszinierend aus mit dem Baum. Ich mache ja im April eine Baum-/Holzserie und habe auch ein Beispiel dieser Art – aber gegenüber deinem ist es ein reiner Waisenknabe.
Schön, dass du dich über die Collage gefreut hast, habe ich ausgesprochen gern für dich zusammengestellt.
Lieben Gruß von Clara

23 03 2012
GZi

tolle Fotos – leider war es total diesig, als wir da waren, und ja so windig und kalt, dass wir keine Lust hatten, uns diesen grandiosen Blick zu genehmigen und vom Schiff aus hätte es sich leider auch nicht gelohnt 😦 Aber: ein andermal 😉

23 03 2012
Träumerle Kerstin

Oh Wolfgang sind das schöne Aufnahmen! Und der Baum, also das ist ja witzig. Wie lange wird er sich wohl noch halten können! Da kann man kaum hinschauen weil man meint, gleich kippt er.
Viele Grüße von Kerstin.

24 03 2012
juwi

Da hast du wohl gerade die rechte Zeit abgepasst, um eure Landesfarben in Szene zu setzen. Bald kommt ja das Grün der Bäume über der Rügener Felsküste – und natürlich auch im Rest des Landes – hinzu.

Was sind denn „HühnerGötter“?

Gruß von der Nordseeküste,
juwi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: