Frühjahrssturm über MV

8 04 2011

.. und der aus dem höherwertigen Segment und genau aus West. Das SturmFeld streift momentan genau die pommersche OstseeKüste,

Es hat für „Wandernde Äcker“ im Großraum Rostock gesorgt und durch dichtes SandTreiben über der A-19 in der Nähe von Rostock  einen schweren Massenunfall ausgelöst, den schwersten in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Fünf Menschen starben bisher und 40 Fahrzeuge, darunter mehrere Gefahrgut-Laster sind in die MassenKarambolage verwickelt. AugenZeugen sprechen von Sandverwehungen auf der Fahrbahn, durch die einige Autos ind Schleudern gerieten. SturmTief Joachim wird auch am Wochenende noch straffe Winde über das PommerLand jagen. Also paßt auf Euch auf, besonders wenn Ihr an diesem Wochenende mit dem Auto unterwegs seid.

 

Update 20:30   :      Die Autobahn bleibt voraussichtlich bis morgen früh in beiden Richtungen voll gesperrt und die Zahl der TodesOpfer hat sich auf 10 erhöht. ca 100 teilweise schwer Verletzte werden in den umliegenden KrankenHäusern behandelt. Insgesamt sind 80 Fahrzeuge in diesen Massenunfall verwickelt, die zur Zeit von Feuerwehren, ADAC und anderen Helfern abgeborgen werden.

Advertisements

Aktionen

Information

6 responses

8 04 2011
Synapse

schlimm, ganz schlimm. habe eben mit meiner mutti telefoniert, die gleich um die ecke des albtraumes wohnt. die bilder im tv sprechen eine grauenvolle sprache. das wird noch dauern, bis die spuren beseitigt sind….lg mandy

8 04 2011
Himmelhoch

Da muss man ja wirklich mit beiden Beinen und allen Rädern fest auf der Straße stehen. Wir hier bekommen die Ausläufer auch zu spüren – auf meinem Balkon windet es wahnsinnig stark.
Beste Grüße für euch beide und passt auf euch auf!
Clara

8 04 2011
Frau Momo

Ich hab eben noch N3 aktuell gesehen. Das sieht aus wie im Krieg da. Einfach nur grauenhaft.

9 04 2011
Marion

Meine Gedanken sind bei den Beteiligten.
Soetwas möchte ich nie erleben und ich hätte danach bei jeder Autofahrt Angst.

9 04 2011
Li Ssi

kaum zu glauben, hier ist ein wetter wie im sommer und bei euch so etwas – beides ist wohl nicht wirklich normal… ich habe keine bilder gesehen, dazu war ich die letzten tage zu eingespannt… hört sich fürchterlich an!

9 04 2011
Wolfgang aus Greifswald

Hallo Ihr Lieben, das Phänomen „Wandernde Äcker“ ist ja hier oben im zugigen Norden nicht unbekannt. Manchmal müssen sogar Straßen zeitweise wegen SandVerwehungen gesperrt werden. Vor drei Tagen bin ich in der Gegend auch mit dem Auto unterwegs gewesen, hatte in Rostock Dienst und bin an dem Kreuz Kavelstorf nach HRO, also nach Norden abgebogen. Ein kleines Stück südlich dieses Kreuzes ereignete sich diese Tragödie und ich kriege GänseHaut, wenn ich nur dran denke. Euch allen ein schönes WochenEnde! Seid und bleibt behütet. GLGr vom ollen Wolf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: