Seit gestern morgen um 10….

5 04 2011

sind sie „auf  Sendung“ in der Langen Straße 19, in ihrem neuen Laden mit richtig großem Schaufenster, richtigem GeschäftsRaum und richtiger KreativWerkstatt: meine LeuchtturmWärterin und ihre GeschäftsPartnerin. Dieser neue Laden ist verglichen mit dem alten FederLesen- Refugium ein Saal. Eine nette blumenverkaufende NachBärin gibts unter der gleichen Hausnummer und das verspricht eine gute Symbiose beider Geschäfte zu werden.


Nach vier Tagen und vier halben Nächten, LadenLokal malern, Umzug, Kisten rein,Waren sortieren, RohMaterial in den Keller, der gottlob sauber und vor allem trocken ist, Möbel aufbauen, ElektroGeräte verkabeln, Regale und Schränke bestücken, SchauFenster gestalten, AußenWerbung anbringen war es dann am 4. April soweit.

Gestern waren schon kurz nach Eröffnung erste Kundinnen im Haus, die ob der vielen Segeltuch-, Filz-, und PlanenTaschen ganz große Augen bekamen, was doch sehr hoffen läßt. Ob und was und wieviel heute über den Tresen ging wird die Schäffin heute bestümmt selbst noch berichten aber wie  auch immer: Der StartSchuß ist gefallen, Luise war mit Stift und Photoapparat schon da und es gibt sie, die Kreativ-WG in der Langen Straße, und dort ist in puncto Tee-Shirts, Taschen, TelephonTaschen, LapTopTaschen, PostKarten, PhotoPoster, SchreibGeräten, SprücheButtons, KühlschrankMagneten, BaseballMützen, SchlüsselBändern fast alles individudel herzustellen – und das einzigartig in der Stadt, in Pommern und Mecklenburg, in D-Land, in der Welt, im Universum und überhaupt. Und ich wünsche den beiden allzeit gute Fahrt und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel, soll heißen immer mindestens eine Eurone (besser zwei)mehr aufm Konto als zum Betrieb nötig.