Phil hats geschafft,

22 09 2010

daß nach vorne alle lauthals meckern, hintenrum aber sich ins Fäustchen lachen:

Die ArbeitGeber:  weil deren Anteil an den KrankenKassenBeiträgen nun eingefroren wird und zukünftige Kostensteigerungen allein von den Arbeitnehmern zu berappen sind

Die kranken Kassen: denn die können jetzt ungehemmt Beiträge erhöhen, sich untereinander die ZusatzGebühren auskaspern, die dann alle erheben werden. Gegenwehr der ArbeitgeberLobby ist nicht mehr zu erwarten wie zu Zeiten der KostenParität.

Die privaten Kassen: denen jetzt vermehrt die GutVerdiener zulaufen werden und die somit die ZweiKlassenMedizin zementieren, die es eh schon gibt in D-Land.

Die PharmaIndustrie: die haben freie Hand zum Festsetzen exorbitanter Preise für alte Medikamente in neuen Schachteln und Fläschchen, weil unbequeme Prüfer durch den feinen Herrn R. mundtot gemacht worden sind und es somit keine Institution mehr gibt, die Preis und Leistung noch objektiv abklopfen will – und kann.

KlientelPolitik vom Allerfeinsten, Herr Rösler, da schlackern sogar g’standne Mannsbuider von der CSU mit den Ohren. Chapeau!