eine veritable RüsselSeuche

7 05 2010

hat mich in den letzten Tagen erwischt, die aber bereits auf dem RyckZug ist. Apropos Ryck: Nach einem längeren Dienst an einem wundersonnigen aber saukalten Tag bin ich mal wieder unten an meinem HausFlüßchen gewesen – kalt aber fast windstill, wo am Tage noch ein kalter NordOst landeinwärts pfoff. Meine LeuchtturmFrau weiß, wer hier still vom Himmel runtergrinst: Auf der Pomeria gibts noch lecker Hering, der aber in den nächsten Tagen vom HornHecht abgelöst wird. Und ich möchte, wenn sie, meine liebste LeuchtturmWärterin in der  kommenden Woche nach Hause kommt, mit ihr dorthin und Hering oder Hornhecht essen. Und anschließend noch ein Styck am Ryck entlang spazieren 😉 dann wird es auch schon etwas wärmer sein als jetzt, wo’s grau und nordostwindig ist und mal eben nur knapp 7° C .

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

7 05 2010
Kerstin

Ich wünsche Dir schnelle Besserung, lieber Wolfgang. Ich bekomm gleich Hunger nach frischem Fisch. Hatte gerade ein ganz langes Gespräch mit einem Gast, es ging um ein tolles Fischgericht heut zum Mittag. Ich esse seit Tagen abends nur Gemüse, es müssen mal paar Pfunde weg. Oh man, ich könnte essen, ist das so ungerecht aber auch mit der Figur.
Ich wünsche Dir ein erholsames Wochenende und Vorfreude auf das kommende Beisammensein mit bigi.
Liebe Grüße von Kerstin.

7 05 2010
Wolfgang aus Greifswald

Fisch kann frau immer essen, das ist mit das Beste was geht. Und DU mußt doch nun wirklich nicht an Deiner Figur mäkeln, oder? Die SelbstKasteiung schadet mehr als sie nutzt weil der Körper erstmal denkt: ooops? Dürre, Not, Elend? – Runterfahren und auf EnergiesparModus weitermachen. Wenn dann wieder „normal“ Ernährung kommt, legt er Reserven an, um für folgende Dürren gewappnet zu sein. Das ist die Ursache für den gefürchteten Jojo- Effekt, der mit genau solchen Aktionen ausgelöst wird.
Also lieber normal essen und auf nixx verzichten – eben nach dem alten Paracelsus, der mal gesagt hat: „Es ist immer die Dosis, die eine Substanz zum Gift macht“
In dem Sinne liebe Grüße nach KöBrü vom Wolfgang aus der schönsten aber saukaltregenwolkenwindigen Hansestadt am Ryck.

7 05 2010
bigi

Noch 5x schlafen und einmal im Auto dösen!
KUSS

7 05 2010
Wolfgang aus Greifswald

Ich freu mich so auf Dich mein Spatz. Mit Dir kommt die Wärme, das Licht vom Turm, die Liebe. Sei ganz lieb umarmt Du meine LeuchtturmWärterin, meine bigi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: