Rettung vom Leuchtturm…

20 02 2010

…ist meiner kleinen Flower Of Change „Soraya“ zuteil geworden. Seit 5. August lebte, überlebte die kleine Navarayila- Pflanze hier in Greifswald. Sie kam in einem kleinen KunsztstoffRöhrchen hier an, mußte aber bei extremer Wärme fast vier Tage in dem Röhrchen in einem dunklen Karton ausharren, setzte deshalb keine Wurzeln an, ihr Stengel verfaulte in den unteren beiden Segmenten. In meiner Not setzte ich den verbliebenen Rest ohne sichtbare Wurzelfäden in Erde und hoffte auf ein Wunder. Und das Wunder geschah im Verlauf des Herbstes in mehreren Etappen:

Anfangs wurde das Soraya-Pflänzchen immer schwächer, ich lernte aber die Frau kennen, die in mir den Impuls auslöste, mir so ein Pflänzchen schicken zu lassen. Sie ist die Liebste, die mir das Universum über den Weg geschickt hat – und sie hat meiner Soraya eine Freundin zur Seite gestellt: Jewel von Urmelchen. Und ab da begann für Soraya das Wunder. Die Nähe zur dicken Freundin verlieh Soraya immer mehr Kraft, die jetzt die unteren Blättchen zu richtigen Blättern werden ließ. Jewel selbt fühlte sich von Anfang an sauwohl hier und hat schon ein Drittel an Höhe zugelegt und auch einen kräftigen SeitenTrieb bekommen. Liebe bigi, Deine Liebe und Dein Urmelchen- Ableger haben Soraya das Leben gerettet. Ganz lieben Dank Dir – auch dafür.

Soraya

Jetzt beginnt wohl endlich der Frühling am Ryck und alle ChlorophyllWesen freuen sich über viel Licht und Wärme, wie auch die Menschen.

Advertisements

Aktionen

Information

8 responses

20 02 2010
Kerstin

Ich hatte mir – inspiriert von euren Berichten über dieses Pflänzchen – eine kleine Nofretete schicken lassen. Sie hat jetzt so viele kleine Wurzelchen, dass ich sie grad heut eintopfen muss. Hab sie am Küchenfenster zwischen anderen Pflanzen stehen und es schien ihr von Anfang an zu gefallen. Es freut mich, dass auch bei Deiner Soraya der Lebenswille gesiegt hat.
Liebe Grüße zum Wochenende aus Königsbrück – wo die Sonne herrlich strahlt.

21 02 2010
Wolfgang aus Greifswald

.. na da wünsch ich Deiner kleinen Nofretete ein gutes AnWachsen, Dir und ihr zur Freude – und laß einen lieben Gruß auch von Jewel und Soraya da. Schön, daß Du auch so ein Pflänzchen bei Dir hütest. Datt Urmelchen von bigi schickt sich grade an, vom Wohnzimmer aus den Rest der Wohnung zu okkupieren*grins* Davon sind meine noch ein ganzes Stück wech.
GLGr vom Wolfgang aus der schönsten hansestadt am Ryck.

20 02 2010
Urmelchen

Papperlapapp – das hat die kleine Soraya ganz alleine geschafft. Sie ist eben ein kleines KampfZwergPflänzchen, das nicht so schnell aufgibt – UND sich nicht so schnell aufgeben lässt. Erinnere dich – bigi hat so oft gesagt: „sie kommt noch – sie wird noch – gib sie nicht auf!“
Ich wünsche der kleinen Soraya weiter gutes Gedeihen und gebe eine minzige Umschlängelung an meine hübsche Tochter Jewel.
Liebe Grüße Urmelchen

21 02 2010
andi

hallo Wolgang, habe gesehen, dass Du angerufen hast, sind aber in den Sueden geflohen. Schwitzen hier wahrlich nicht vor Kaelte.
Gruesse
Andi

21 02 2010
Wolfgang aus Greifswald

… da wünsch ich Euch wunderbunte und vor allem WARME Tage, hier in Greifswald ist der Winter zwar auf dem RyckZug, aber er beißt sich noch recht fest und die knapp40cm Schnee müssen erstmal auftauen, was bei nur 1-2°über Null langwierig wird. Also genießt die Zeit in Portugal, paßt auf Euch auf und kommt heil, gesund und erholt wieder „an Land“
LGr vom Wolfgang aus der grauschneeregennaßwolkigen Stadt am Meer.

27 02 2010
Neues

[…] dass sie an allen Stängeln neue Blätter und Triebe austreibt. Und nachdem sie hörte, wie gut es Jewel geht, und dass sogar die kleine Soraya, die bereits dem BioHimmel geweiht war, sich nochmal […]

28 02 2010
chinomso

„… die Nähe zur dicken Freundin…“ ja, das kann gut tun.
Hat man mir auch schon bestätigt. 🙂

Ich freue mich über das kleine Wunder, das deiner Soraya passiert ist und das große, was Bigi und dich glücklich macht.

Die Idee hinter der FoC ist wunderbar. Ich kenne niemanden, der sich nicht über die kleine Pflanze freut, wenn er sie bekommt. Meine Mama ist auch mittlerweile zur Großzüchterin geworden. Sie versorgt gerade ihren gesamten Kirchenchor mit Ablegern. Und ich suche Namen raus, trage die Ableger in die Karte ein und verschicke Patenkarten. Ich komme kaum hinterher.

28 02 2010
Wolfgang aus Greifswald

Da, liebe Chinomso, ist Soraya noch ein Ende von weg, das ist aber egal, Hauptsache, sie fühlt sich wohl und das mit den Ablegerchen, das kommt wenn die Zeit ran ist bestimmt auch noch. Ich jedenfalls freue mich jeden Tag an meinen beiden Pflanzen, streichel ihre Blätter und spüre sofort den Duft, den sie verströmen. Und mal schauen, wo sie dereinst mal ihre Ableger hingibt.
GLGr aus der schönsten Hansestadt am Ryck vom Wolfgang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: